Bundesfreiwilligendienst

Zeit, das Richtige zu tun!

Das ist der Bundesfreiwilligendienst:

Der Bundesfreiwilligendienst steht Männern und Frauen jeden Alters nach Erfüllung der Vollzeitschulpflicht offen.
Wie in den Jugendfreiwilligendiensten dauert der Einsatz in der Regel zwölf, mindestens sechs und höchstens 24 Monate.
Der Bundesfreiwilligendienst ist grundsätzlich vergleichbar einer Vollzeitbeschäftigung. Sofern die Freiwilligen älter als 27 Jahre sind, ist auch Teilzeit von mindestens 20 Wochenstunden möglich.
Wie der Zivildienst soll auch der Bundesfreiwilligendienst arbeitsmarktneutral sein. Er soll nicht zur einer Verdrängung oder einem Ersatz regulärer Arbeitskräfte führen, sondern allein unterstützende Tätigkeit beinhalten.
Der Bundesfreiwilligendienst soll in den bisher von Zivis besetzten Plätzen und Bereichen geleistet werden können. Zudem sollen die Einsatzbereiche zum Beispiel auf Sport, Integration, Kultur, und Bildung erweitert werden.
Die Freiwilligen werden gesetzlich sozialversichert.
Das Taschengeld hat in Ost und West einen einheitliche Obergrenze. Es wird wie im FSJ/FÖJ nicht vorgegeben, sondern frei mit den Trägern vereinbart.
Die Eltern der Freiwilligen erhalten Kindergeld.

Was bringt Ihnen der Bundesfreiwilligendienst?

Schule/Uni

  • Sie sind mit der Schule fertig und haben keine Lust, direkt die Uni- oder Ausbildungsbank zu drücken
  • Sie möchten Wartesemester sammeln und die Zeit bis zum Studienbeginn sinnvoll überbrücken

Berufliche (Neu-) Orientierung

  • Sie wissen noch nicht genau, in welche Richtung es beruflich gehen soll und möchten mögliche Arbeitsgebiete kennen lernen
  • Sie sind berufstätig, aber möchten sich umorientieren und etwas ganz Neues ausprobieren
  • Sie sind eine Weile aus dem Joballtag ausgestiegen, z. B. wegen einer Kinderpause, und möchten im Rahmen des freiwilligen Engagements wieder einsteigen
  • Sie möchten ohne Druck Arbeitserfahrung und Referenzen sammeln
  • Ihr Berufsfeld ist stark wirtschaftlich geprägt und Sie möchten im Rahmen einer Auszeit soziales, kulturelles oder ökologisches Handeln kennen lernen und etwas für andere Menschen tun

Weitere Gründe

  • Sie möchten ganz praktisch Gutes tun und sich sozial, ökologisch oder kulturell engagieren
  • Für Sie ist Schluss mit Theorie, Sie wollen praktische, nützliche und hilfreiche Arbeit leisten
  • Sie haben Lust, neue Leute kennen zu lernen und mit verschiedenen Generationen zusammen zu arbeiten
  • Sie möchten Ihre eigenen Grenzen und Möglichkeiten erfahren und sich persönlich herausfordern

Wir bieten Plätze in der Haustechnik, im Pflegebereich und in der Sozialen Betreuung an.
Interesse?

Information und Beratung:
Städt. Bürgerheim Weilheim
Münchener Str. 2
82362 Weilheim
Telefon: 0881/9433-0
Telefax: 0881/9433-35

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Internet: www.buergerheim-wm.de

Kontakt Adresse

Städtisches Bürgerheim
Münchener Str. 2
82362 Weilheim

Montag-Mittwoch, 07.30 bis 16.00 Uhr
Donnerstag, 07.30 bis 18.00 Uhr
Freitag, 07.30 bis 16.00 Uhr

Tel.: (08 81) 94 33-0
Fax.: (08 81) 94 33-35

E-Mail an uns

Weilheim News